Unser Einrichtungsleitbild

Wer sind wir?

Das Altenpflegeheim ist eine Stiftung des bürgerlichen Rechts und Mitglied des Spitzenverbandes der freien Wohlfahrtspflege, des Diakonischen Werkes der evangelischen Landeskirche Baden in Baden e. V.
Wir sehen uns in den Auftrag der evangelischen Landeskirche eingebunden.
Die Öffnung unserer Einrichtung nach außen und die Integration in das Leben der kirchlichen und örtlichen Gemeinde werden nach Kräften unterstützt.
So soll unser Haus ein Ort der Begegnung sein für soziale, kulturelle und religiöse Erfahrungen und Erlebnisse.

Was wollen wir?

Wir als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stiftung Geschwister Wilhelm Nees wollen alten und pflegebedürftigen Menschen ein Zuhause geben. Unser Ziel ist es, unsere Bewohnerinnen und Bewohner individuell, bedarfsgerecht und ganzheitlich nach dem allgemein anerkannten Stand pflegewissenschaftlicher Erkenntnisse zu betreuen. Das oberste Ziel unserer Arbeit ist das Wohlbefinden der Menschen, die in unserer Einrichtung wohnen.

Ausgehend von einem christlichen Menschenbild ist die grundlegende Leitlinie all unserer Bemühungen, in unserer Einrichtung die Menschenwürde zu achten und unsere Arbeit im Sinne christlicher Nächstenliebe zu verrichten.

Wie setzen wir das um?

Wir begegnen unseren Bewohnerinnen und Bewohnern mit Anstand und Respekt, schätzen ihre Privatsphäre und erkennen die Bewohnerzimmer als ihren persönlichen Bereich an. Wir begleiten sie unterstützend im Alltag sowie in den verschiedenen Phasen ihres Lebens und Sterbens.
Im Rahmen eines systematischen Qualitätsmanagements betreiben wir eine kontinuierliche und transparente Qualitätsentwicklung. Auf diese Weise fördern und sichern wir unsere Pflege- und Betreuungsqualität. Die Arbeit mit fachlich anerkannten Standards bildet hierbei ein wichtiges Element.

Wer trägt Verantwortung?

Jede und jeder Einzelne Übernimmt Verantwortung am jeweiligen Arbeitsplatz und trägt somit zum Gesamterfolg unserer Einrichtung bei.
Im Rahmen vereinbarter Grundsätze und Leitlinien entwickeln die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Team Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft und arbeiten mit der Einrichtungsleitung an den gemeinsamen Zielen.
Die Geschäftsführung obliegt der Heimleitung.

Die Stiftung wird vom Vorstand geleitet. Er wird vom Stiftungsrat beratend unterstützt.
Im Sinne der Stifterinnen sind Vorstand und Stiftungsrat ehrenamtlich tätig.
Der Vorstand besteht aus drei, der Stiftungsrat aus neun Mitgliedern. Der Stiftungsrat spiegelt einen

Querschnitt der gesellschaftlichen Kräfte in der Gemeinde, wieder.